⁨Wir bedanken uns für das Interesse aller Bürger*innen an unserem ersten Stand und für das gute Miteinander und freuen uns, euch bei folgenden Terminen erneut begrüßen zu dürfen:   20. April, Dreck-Weg-Tag (ab 10 Uhr): Der Umwelt etwas Gutes tun - wir machen mit bei der Putzaktion der Gemeinde. Wer möchte, kann sich uns gerne anschließen - sagt… Weiterlesen

Mitmachen?

Du willst dich bei dir vor Ort für soziale Gerechtigkei einsetzen? Du willst kommunalpolitisch aktiv werden und uns vor Ort kennenlernen? Dann nimm mit uns Kontakt auf!

Aktuelles aus dem Kreisverband

Am Montag, 27. Februar 2024, stimmten wir final über unsere Liste für die kommende Gemeinderatswahl in Reilingen ab. An der Spitze sind unsere beiden Kandidat*innen Jochen Lochner (1) und Michelle Schäfer (2), gefolgt von Benjamin Fegert, Jana Baust, Florian Scheiber, Ute Fegert, Doris Lochner, Gudrun Völker und Albert Völker. Dass auf unserer Liste mehr Frauen als Männer stehen und wir einen jungen Altersdurchschnitt haben, finden wir übrigens sehr nice. 👏🏻 Dem Ziel - eine etablierte LINKEN im ländlichen Raum und DIE LINKE in den Gemeinderat - sind wir damit einen Schritt näher. Wir freuen uns auf den kommenden Wahlkampf und darauf, euch alle kennenzulernen. Für eine linke und menschliche Zukunft. 🔥😎 Weiterlesen

Am Montag, den 29. Januar 2024 kamen die Mitglieder des Kreisverband Rhein-Hardt der Partei DIE LINKE zusammen, um einen neuen Kreisvorstand zu wählen. Geprägt von einer motivierten Aufbruchsstimmung und zielgerichtetem Austausch verlief die Wahl unter der Leitung von Markus Jakovac reibungslos. Als Schatzmeister wurde Andreas Erker gewählt - er ist somit ebenso gewähltes Mitglied im Kreisvorstand. Der Vorstand setzt sich aus Mitgliedern der Ortsverbände Hockenheim, Neulußheim und Reilingen zusammen und ist erfreulicherweise von deutlich jüngeren Genossen und Genossinnen geprägt. Der Kreisvorstand besteht nun aus Andreas Erker (Schatzmeister), Helena Tanke, Jochen Lochner, Michelle Schäfer (Kreissprecherin), Andreas Deiß, Mara Zeltmann (Kreissprecherin, Mitgliederverwaltung). Ein Schwerpunkt der Informationsarbeit des neuen Kreisvorstands werden die aktuellen unsozialen Sparpläne der Bundesregierung, der Aufbau linker Strukturen im Kreis und Angebote tatsächlicher Hilfe sein. Einen… Weiterlesen

Unsere nächsten Termine

Am Sonntag, den 10. März 2024 findet nun auch auf dem Marktplatz in Ketsch eine Demo gegen Rechts statt! Wir demonstrieren gegen rechtes, menschenverachtendes Gedankengut und stehen ein für Demokratie, Solidarität und Vielfalt. Weiterlesen

Am Ostersamstag, den 30. März 2024 findet ihr uns auf dem Europaplatz in Reilingen. Von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr freuen wir uns auf spannende Gespräche und einen regen Austausch mit Euch! Weiterlesen

Aktuelles aus dem Landesverband

Wie gestern bekannt wurde, hat der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn die Projektpartner von Stuttgart 21 nun offiziell über Mehrkosten von 2 Milliarden Euro auf insgesamt 11,45 Milliarden Euro informiert und erklärt, dass das Fertigstellungsdatum im Jahr 2025 des Projekts wackelt. Stuttgarter MdB Bernd Riexinger, Sprecher für nachhaltige Mobilität für Die Linke im Bundestag erklärt dazu: „Stuttgart 21 ist ein Fass ohne Boden. Mit der erneuten Hiobsbotschaft von weiteren 2 Milliarden Euro Mehrkosten steigt der Preis auf 11,45 Milliarden Euro. Zu dieser Summe kommen noch weitere Milliarden Euro an Baukosten für die Sanierung und den Umbau des gesamten Bahnknotens Stuttgart hinzu. Unklar bleibt bis heute wer diese Mehrkosten tragen soll. Bahn, Land und Stadt stehen vor Gericht und streiten. Sollten Teile dieser Milliardenkosten auch Anteilig auf die Stadt Stuttgart fallen, dann hätte das verheerende Folgen für den kommunalen Haushalt. Das fiele zu Lasten von Schulsanierungen und sozialer… Weiterlesen

„Der angekündigte Stellenabbau von 1500 Arbeitsplätzen bei Bosch Feuerbach und Schwieberdingen ist ein Warnsignal für die ganze Region“, sagt der Stuttgarter Bundestagsabgeordnete der Partei Die Linke, Bernd Riexinger, und fordert von der Baden-Württembergischen Landesregierung ein industriepolitisches Programm für die anstehende Mobilitätswende. Riexinger wirft der Landesregierung Schlafmützigkeit und Tatenlosigkeit bei der Sicherung der industriellen Arbeitsplätze vor. Riexinger: „Die Landesregierung schaut seit Jahren tatenlos zu, wie namhafte Zulieferer in Baden-Württemberg, wie Bosch Bietigheim, Mann und Hummel, Eberspächer in Esslingen und weitere, tausende von Arbeitsplätzen durch Verlagerung in osteuropäische Länder in der Region bereits vernichtet haben“. Große Teile der kleinen und mittleren Betriebe der Zuliefererindustrie hätten kein Geschäftsmodell für die anstehende Transformation zur Elektromotorisierung oder nicht das nötige Kapital dafür. Außerdem drohe die… Weiterlesen

In Baden-Württemberg fehlen rund 60.000 Kitaplätze. Die Landesregierung will auf die Kitakrise mit dem sogenannten „Erprobungsparagrafen“ reagieren. Der entsprechende Gesetzesentwurf wird heute im Landtag beraten. Die Linke kritisiert die Landesregierung. Luigi Pantisano, stellv. Linke Landessprecher und Stadtrat in Stuttgart, erklärt: „Die Krise in den Kitas ist selbst verschuldet. Seit 10 Jahren gibt es den Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz. Die Landesregierung hätte längst handeln müssen. Dass jetzt 14.800 Erzieher:innen in Baden-Württemberg fehlen, ist das Ergebnis einer verfehlten Sozial- und Bildungspolitik der letzten Jahre. Der Erprobungsparagraf darf nicht zur Schleifung von Arbeitsrechten und zur Aufweichung des Fachkräfteschlüssels führen. Kitas dürfen nicht zu Verwahranstalten werden. Die Landesregierung schiebt mit dem Gesetzesentwurf die Verantwortung auf die Kitaträger und hofft auf kreative Lösungen im Kleinen. Die Kitas sind am Limit und damit auch die Fachkräfte,… Weiterlesen

Termine aus Baden-Württemberg

am Samstag, 4. Mai kommt Martin Schirdewan um 14 Uhr auf den Kirchplatz St. Stephan Unser Spitzenkandidat zur Europawahl und unser Spitzenteam zur… Weiterlesen